Schlagfertigkeit - die Kunst des schnellen Konters Schlagfertigkeit - die Kunst des schnellen Konters

Schlagfertigkeit - die Kunst des schnellen Konters

Peinlichkeiten, unangenehme Bemerkungen vom Gegenüber: Jeder kennt diese Momente, in denen man im Nachhinein seine Passivität bereut. Besonders wenn es schnell gehen muss oder die Angelegenheit etwas heikler ist, gerät man schnell in unangenehme Situationen. Oft fällt einem genau dann nicht die richtige Antwort auf die verbale Attacke des Gegenübers ein. Doch zum Glück lässt sich Schlagfertigkeit lernen. Wir geben Ihnen einen Crashkurs.
 
Jeder kennt die Situation: Es regnet, man kommt zu spät ins Büro und zu allem Überfluss schüttet man auch noch den Kaffee über den Schreibtisch. Die herablassende Bemerkung vom Kollegen ist dann oft noch das Tüpfelchen auf dem i. Jetzt wäre eine passende Antwort gefragt, die einem dann oft viel zu spät einfällt. Schlagfertigkeit, die Kunst, in unangenehmen Situationen spontan und wendig zu kontern, basiert auf einigen einfachen Techniken, die allesamt das Ziel haben, dem Angreifer den Wind aus den Segeln zu nehmen und souverän und selbstsicher aus der Situation herauszugehen. Grundsätzlich basiert die Schlagfertigkeit auf drei Säulen:
 

  • Die Fähigkeit zur Gegenwehr: Es ist gut, wenn Sie manchmal auch den Mut aufbringen, frech zu sein und es nicht allen recht machen zu wollen.
  • Argumentationsfähigkeit: Die Verteidigung Ihres Standpunktes in Stresssituationen erhöht Ihre persönliche Integrität.
  • Humor: die vielleicht entscheidendste Säule. Nehmen Sie sich selbst nicht allzu ernst und reagieren Sie mit Selbstironie. Das lässt Sie gelassener wirken.
 
Es lohnt sich also, an der eigenen Schlagfertigkeit zu arbeiten. Dadurch verschaffen Sie sich Respekt unter Kollegen, machen einen souveränen Eindruck und steigern vor allem Ihr eigenes Selbstwertgefühl.
 
Auf die richtige Technik kommt es an!

In den meisten Situationen, die Schlagfertigkeit erfordern, befinden Sie sich in einer Stresssituation. Der ureigene Instinkt sagt: Flucht! Genau dieser Instinkt hindert Sie jedoch daran, passend zu reagieren. Für alle Techniken gilt nämlich: Setzen Sie sich nicht unter Druck und reagieren Sie mit Bedacht!
 
  • Nehmen Sie Angriffe nicht persönlich
Vergleichen Sie die Situation mit einem sportlichen Wettkampf, in dem der andere unfair und schmutzig spielt. Sie dürfen nicht ständig darüber nachdenken, wie Sie auf andere wirken und welche Folgen Ihr Verhalten für Ihr Image haben könnte. Lassen Sie sich nicht provozieren und gewinnen Sie genug inneren Abstand.
 
  • Machen Sie eine Pause
Oft wollen die Aggressoren Sie zu einer schnellen Reaktion verleiten. Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, unbedacht und ohne Kontrolle zu kontern, sondern übernehmen Sie selbst die Kontrolle. Stellen Sie, um Zeit zu gewinnen, eine Rückfrage und bedanken Sie sich dafür, dass Ihr Gegenüber seinen Standpunkt so leidenschaftlich klargemacht hat. Schon geben Sie das Tempo vor und kontrollieren das Wortgefecht.
 
  • Kontern Sie mit Humor und Charme
Humor lockert oft auf und sorgt, wenn passend vorgetragen, dafür, dass Ihre Retourkutsche taktvoll bleibt. Wenn Sie Ihren Kommentar dann noch mit einer Prise Selbstironie würzen, entkräften Sie nahezu jeden giftigen Spruch.
 
  • Übertreiben Sie maßlos
Machen Sie den Vorwurf noch schlimmer und stellen Sie Ihm ein Endzeitszenario gegenüber. So nehmen Sie viel Druck aus dem Gespräch.
 
  • Weisen Sie die Verbalattacke kategorisch zurück
Mit dieser Methode bringen Sie das Gespräch zurück auf die Sachebene, die besonders wichtig ist, wenn jemandem die Person nicht besonders nahesteht bzw. eher unsympathisch ist. So behalten Sie wiederum Ihre Kompetenz und zeigen möglicherweise auch noch, dass Sie fachlich auf dem Gebiet sattelfest sind.
 
Dies sind nur einige einfache Techniken, die Ihnen dabei helfen, in Gesprächen die Oberhand zu behalten und gelassener in kritische Situationen gehen zu können. Wenn Ihnen dieses Thema schon lange auf dem Herzen liegt und Sie erfahren möchten, welchen Einfluss Stimme und Körpersprache auf Ihre Schlagfertigkeit haben, dann besuchen Sie den Kurs "GenialVerbal-KreativKontern … Nie mehr sprachlos!"  am WIFI Salzburg.
 
 
Ihre Ansprechpartnerin:

Petra Beranek
T 0662 8888-423
E pberanek@wifisalzburg.at
 
Foto: Adobe Stock