Seminar BauSCHADENfrei Seminar BauSCHADENfrei
Seminar BauSCHADENfrei

Praktiker lernen, Fehlerpotenziale zu erkennen, Baufehler zu vermeiden und eventuell dennoch auftretende Fehler rasch zu beheben, damit keine Bauschäden entstehen. (Baumängel werden nicht behandelt - diese sind dem Wesen nach rechtlicher Natur, bestehen also in der Nichterfüllung von Vereinbarungen.)

Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter 0 662 8888 603 an. Wir beraten Sie gerne!

28.09.2020 - 29.09.2020 Tageskurs
WIFI Salzburg
550,00 EUR

Mo, Di 8.00-17.00
Kursdauer: 16 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 24265010

Mo, Di 8.00-17.00
Kursdauer: 16 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 24265020

Seminar BauSCHADENfrei

Die Teilnehmer erweitern ihre fachliche Kompetenz und erwerben Detailwissen über bauphysikalische Zusammenhänge und deren Anwendung zwecks fehlerfreiem Bauen.
Sie erhalten an Hand konkreter Beispiele aus der Praxis eine gesteigerte Wahrnehmung für Fehlerpotenziale, Hinweise zur Fehlervermeidung und Lösungsansätze zur Fehlerbehebung:
•    Kenntnisse der zutreffenden Normen und Regelwerke
•    Verständnis der theoretischen, biologischen und physikalischen Zusammenhänge
•    Kenntnis der Einflussfaktoren und Fähigkeit zu deren Bewertung
•    Fähigkeit zur selbständigen Beurteilung und Protokollierung
•    Fähigkeit, auf Baumängel und etwaige zukünftige Schäden hinzuweisen
•    Kenntnisse über Messmethoden und deren Prinzipien

Teilnehmer-Nutzen persönlich
•    Dank der erstklassigen Trainer können die Teilnehmer einen hervorragenden Eindruck der Herangehensweise dieser Spezialisten gewinnen. 
•    Auch erfahrene Praktiker lernen außerhalb ihres Fachgebietes hinzu.
•    'Peer-Learning' - Lerngemeinschaft mit Teilnehmern und Trainern. Kontakte zu Gleichgesinnten und Berufskollegen sind Basis für einen Austausch auch über den Lehrgang hinaus.
Dies gibt zusätzliche Sicherheit bei zukünftigen heiklen Fragen.
•    Austausch mit Teilnehmern, soweit gewünscht (Kontaktdaten, evtl. Mailingliste). 

Block 1:     Schärfung des Problembewusstseins 

  • Baufehler - Bauschaden - 'Bausünde' (- Baumangel: 'andere Baustelle')
  • Fehlerkultur, Einstellung zur Arbeit und Arbeitsethik, Bedeutung von
    • Frühzeitiger, ganzheitlicher Planung
    • Gewerkeübergreifender Zusammenarbeit
    • Organisation vor Automatisierung
  • Zukünftige Entwicklung - Herausforderungen für die Baubranche

Block 2:     Prozesse verstehen, erfassen und beurteilen
  • Bauphysikalische Prozesse vs. Schadensprozesse     
  • Bauschadens-Diagnose    
  • Dichtheit und Luftqualität    

Block 3:     Anwendungsfälle
  • Dämmung und Wärmeschutz    
  • Feuchteschutz         

Block 4:    Anwendungsfälle
  • Hitzeschutz und Behaglichkeit    
  • Sanierung            
    
Dokumentation und Qualitätssicherung
  • Bauschadensgutachten     
  • Zertifizierung 

Praktiker und Praktikerinnen aus dem Berufsumfeld der Planung und Ausführung von Massivbauten. Kernzielgruppe sind Techniker, Kalkulanten und Bauleiter von ausführenden Firmen sowie auch Handwerker. Weiters Mitarbeiter von Unternehmen, die für Teile des Baugeschehens - von der Konzeption bis zur Schlüsselübergabe - verantwortlich sind, z.B. Bauträger, Planer, Architekten, Haustechnik-Planer, Ingenieurbüros, Ziviltechniker, Hochbaufirmen, fachspezifische Baufirmen, HKLS-Firmen.

Empfohlen für Experten mit Praxis von mindestens 12 Monaten. 

Um dieses Seminar noch praxisorientierter durchführen zu können, bitten wir Sie vor Kursbeginn um Zusendung einer kurzen Beschreibung eines selbst erlebten Schadensfalles. Dadurch können wir individuell auf Ihre persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen eingehen und Frage(n) zu anderen, ähnlichen Baufehlern oder Schadensfällen im Lehrgang gemeinsam besprechen. 

Der Kurs vermittelt Erfahrungswissen über Fehlerpotenziale bei Planung und Bauausführung und den Umgang damit. Dieses ermöglicht es den Teilnehmern, Fehler zu vermeiden. Dennoch auftretende Fehler – eigene wie fremde – können rasch erkannt, zugeordnet und ohne zu großem Aufwand behoben werden - dadurch werden Bauschäden vermieden, die sonst erst viel später auftreten und deren Behebung wesentlich teurer wäre. 

Mag. Siegfried Wirth, Unternehmensberater / Dipl.Ing. Tobias Steiner, IBO

Letzte Änderung: 02.09.2020