Lasertechnik Lasertechnik
Lasertechnik
34

Lasertechnik | WIFI Salzburg

Laser werden heute in den verschiedensten Bereichen eingesetzt:
 
Fertigungstechnik: Schneiden Beschriften, Schweißen ….
Medizin: Laserchirugie, Laserakupunktur, Augenheilkunde, …
Unterhaltung: CD-Spieler, Laser-Shows, Laserdisplays …
Messtechnik: Längenmessung, Spektroskopie ….
Handel u. Industrie: Laserdrucker, Laserscanner
Verkehr: Flugwarnsystem, Abstandmessung …
Kommunikation: Telefonsystem, Freiraumübertragung ….

Der Umgang mit Laser birgt für die Beschäftigten viele Gefahren, vor allem für Haut und Augen. Daher ist es von großer Wichtigkeit einen Laserschutzbeauftragten im Betrieb einzusetzen, der mit den Eigenschaften, Wirkungen und Gefahren von Laserstrahlung vertraut ist.


Wofür ist ein Laserschutzbeauftragter zuständig?
Ein Laserschutzbeauftragter unterstützt seinen Arbeitgeber unter anderem bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung nach VOPST und der Umsetzung der in der Gefährdungsbeurteilten festgelegten Schutzmaßnahmen, wie:
  • Unterweisung der Mitarbeiter
  • Abgrenzen und Kennzeichnen des Laserbereiches
  • Beschaffung der geeigneten persönlichen Schutzausrüstung
  • Gewährleistung des sicheren Betriebes durch regelmäßige Kontrollen der Wirksamkeit der getroffenen Schutzmaßnahmen
  • Übernimmt die Verantwortung für die ihm übertragenen Aufgaben
  • Bei Benutzung eines Lasers der Klasse 3R, 3B und 4 (nach EN 60825-1) muss ein LSB vom Unternehmen schriftlich bestellt werden.
  • Laserschutzbeauftragte müssen eine ausreichende Fachkunde besitzen.
Bei Benutzung eines Lasers der Klasse 3R, 3B und 4 (nach EN 60825-1) muss ein LSB vom Unternehmen schriftlich bestellt werden. Laserschutzbeauftragte müssen eine ausreichende Fachkunde besitzen.

Diese Fachkunde wird in unseren WIFI Kursen nach Vorgabe der VOPST vermittelt.

  • Ausbildung für Laserschutzbeauftragte für technische Anwendungen gemäß EN 60825-1 (2014) und ONS 1100
  • Ausbildung zum Laserschutzbeauftragen für medizinische Anwendungen gemäß EN 60825-1 (2014) und ONS 1100
  • Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten für Low-Level-Laser (Softlaser) gemäß EN 60825-1 (2014) und ONS 1100
  • Auffrischung für Laserschutzbeauftragte für medizinische Anwendungen
  • Auffrischung für Laserschutzbeauftragte für den Low-Level-Bereich
  • Auffrischung für Laserschutzbeauftragte für technische Anwendungen

Folgende Ausbildungen schließen mit einer schriftlichen Prüfung ab:

  • Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten für technische Anwendungen gemäß EN 60825-1 (2014) und ONS 1100  
  • Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten für medizinische Anwendungen EN 60825-1 (2014) und ONS 1100  
  • Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten für den Low - Level - Laserbereich EN 60825-1 (2014) und ONS 1100
Bei positivem Abschluss der Prüfung erhalten Sie das Zeugnis Laserschutzbeauftragter laut EN 60825-1:2014 und ONS 1100. 

Letzte Änderung: 04.06.2019

Filter setzen
bis