REFA REFA
REFA
237

REFA ist eine Ausbildung Arbeits- und Betriebsorganisation, Arbeitsstudien und Unternehmensentwicklung. Die REFA-Grundausbildung unterteilt sich in drei Module und behandelt die Themen Prozesse analysieren und gestalten, Prozessdaten ermitteln und anwenden sowie Praxis-Prozesse und -Prozessdaten handhaben. Nach erfolgreichem Abschluss der drei Module (Prüfungen und Leistungsbeurteilung für den Praxisteil) erhalten die Teilnehmer die Urkunde „REFA-Grundschein“.

REFA Ausbildung & Schulung

Industrial Engineering

Die neue Ausbildungs-Generation nennt sich 4.0, die Standards bzw. Standardprogramme wurden erweitert, neue Vorschriften, Normen, Formblätter sowie Vereinbarungen der Tarifpartner sind in der Ausbildung enthalten und es wird verstärkt auf Methodenkompetenz gesetzt.
 

Die drei Module

Die Ausbildung gliedert sich in drei Module. Im ersten Modul, Prozesse analysieren und gestalten, werden Hilfsmittel vorgestellt, wie sich Prozesse analysieren lassen und wie mithilfe dieser Daten dann professionelle Prozesse gestaltet werden können.
 
In Modul zwei werden verschiedenste Daten ermittelt und charakterisiert um diese anschließend im Rahmen von Prozessentwicklungen und -optimierungen zielgerichtet und passgenau anzuwenden.
 
Der letzte Teil der Ausbildung, Modul 3, ist eine Praxiseinheit. In spannenden Gruppenarbeiten wird der Umgang mit diversen Methoden und Hilfsmitteln präzisiert sowie Fragen diskutiert.
 
Die beiden ersten Module werden jeweils mit einer Prüfung und einem Zeugnis abgeschlossen. Nach zusätzlichem positivem Abschluss des Praxisteils erhalten Sie die Urkunde „REFA-Grundschein“ und können den Titel REFA-Arbeitsorganisator tragen.

Letzte Änderung: 23.02.2022

Filter setzen
bis