Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Brandschutz - nutzungsbezogene Weiterbildungen

Um auf dem neuesten Stand der Technik und Vorschriften zu bleiben, müssen Brandschutzbeauftragte alle 5 Jahre Ihren Brandschutz-Pass auffrischen!

NEU
ZEIT 6 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20253014
305,00 EUR Kursnummer: 20253014
ZEIT 6 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20254014
305,00 EUR Kursnummer: 20254014
ZEIT 6 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20255014
305,00 EUR Kursnummer: 20255014
ZEIT 6 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20256014
305,00 EUR Kursnummer: 20256014
ZEIT 6 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20256024
305,00 EUR Kursnummer: 20256024
ZEIT 6 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20257014
305,00 EUR Kursnummer: 20257014
ZEIT 2 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20259014
135,00 EUR Kursnummer: 20259014
ZEIT 2 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 20260014
135,00 EUR Kursnummer: 20260014

Brandschutz - nutzungsbezogene Weiterbildungen

Ihr Nutzen

  • Die Gültigkeit ihres Brandschutzpasses wird um weitere 5 Jahre verlängert
  • Diese Weiterbildungen beinhalten die Erweiterung bzw. Verlängerung des österreichischen Brandschutzpasses und gelten als Fortbildung im Sinn der TRVB O 117 für Brandschutzpersonal.
  • Nach Abschluss der Ausbildung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung und einen Eintrag in den Brandschutzpass.

Inhalte

Nutzungsbezogene Weiterbildungen N1, N2 + N3:

  • betriebsspezifische Brandgefahren unter Berücksichtigung der nutzungsbedingten besonderen Verhältnisse, mit praktischen Übungen
  • Kriterien für die Beurteilung der Wirksamkeit von technischen Brandschutzmaßnahmen und Instandhaltung
  • Eigenkontrollen
  • Zusammenarbeit mit der Feuerwehr
  • Einsatzgrenzen des abwehrenden Brandschutzes, mit praktischen Übungen
  • betriebsspezifische rechtliche Grundlagen im Hinblick auf Brandschutzmaßnahmen






Inhalte: Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnik - Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

  • Rechtliche Grundlagen für den Betrieb von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sowie Brandmeldeanlagen
  • Wirkungsweise von RWA- oder BMA-Anlagen
  • Zusammenwirkung mit anderen technischen Brandschutzeinrichtungen
  • Alarmorganisation/Brandfallsteuerung
  • Instandhaltung
  • Wartung
  • Revision und Eigenkontrollen.
Inhalte: Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnik - Wasserlöschanlagen, Sprinkleranlagen

  • Rechtliche Grundlagen für den Betrieb von Wasserlösch- und Sprinkleranlagen (SPA)
  • Wirkungsweise von SPA-Anlagen
  • Zusammenwirkung mit anderen technischen Brandschutzeinrichtungen
  • Instandhaltung
  • Wartung
  • Revision und Eigenkontrollen.
Inhalte: Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnik - Druckbelüftungsanlagen


  • Rechtliche Grundlagen für den Betrieb von Druckbelüftungsanlagen
  • Wirkungsweise von Druckbelüftungsanlagen
  • Zusammenwirkung mit anderen technischen Brandschutzeinrichtungen
  • Instandhaltung
  • Wartung
  • Revision und Eigenkontrollen
Dieser Kurs gilt aufgrund der Kursdauer nur gemeinsam mit einem weiteren Kurs zur Verlängerung des Brandschutzpasses. Zur Verlängerung der Brandschutzbeauftragten muss eine Weiterbildung mit 6 Lehreinheiten besucht werden.
Inhalte: Erweitertete Ausbildung: Brandschutztechnik - Gaslöschanlagen

  • Grundlagen, Arten, Aufbau und Wirkungsweise der Alarmierung
  • Auslösung im Brandfall
  • Pflichten des Betreibers
  • Aufgaben des Betreuers
  • Aufrechterhaltung des Schutzwertes
Dieser Kurs gilt aufgrund der Kursdauer nur gemeinsam mit einem weiteren Kurs zur Verlängerung des Brandschutzpasses. Zur Verlängerung der Brandschutzbeauftragten muss eine Weiterbildung mit 6 Lehreinheiten besucht werden.
Zielgruppe



Nutzungsbezogene Weiterbildung N1: Betriebe mit besonderer Personengefährdung:
Brandschutzbeauftrage von Hotels, Schulen, Universitäten, Bürogebäuden, Veranstaltungsstätten, Wohnhausanlagen, Verkaufsstätten und Hochhäusern


Nutzungsbezogene Weiterbildung N2: Betriebe mit erhöhter Brandgefahr:
Brandschutzbeauftrage von Gewerbe- und Industrieanlagen, holz- und papierverarbeitenden Betriebe


Nutzungsbezogene Weiterbildung N3: Betriebe mit besonderen Gefährdungen:
Brandschutzbeauftrage von Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Strafvollzugsanstalten

Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnik - Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen:
Brandschuztwarte und Brandschutzbeauftragte, die entsprechende Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) oder Brandmeldeanlagen (BMA) betreuen sollen.


Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnik - Wasserlöschanlagen, Sprinkleranlagen:
Brandschutzwarte und Brandschutzbeauftragte, die entsprechende Wasserlösch- und Sprinkleranlagen (SPA) betreuen sollen.

Erweiterte Ausbildung: Brandschutztechnik - Druckbelüftungsanlagen bzw. Gaslöschanlagen:
Brandschutzwarte und Brandschutzbeauftrage

Hinweis

Bitte unbedingt zum Kurs mitbringen: Brandschutzpass

Seminarleitung

Die Ausbildung wird gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem Institut zur Förderung von Brandschutz und Sicherheit (IFBS), durchgeführt.

Letzte Änderung: 19.03.2024