Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Ausbildung zum Risiko Manager (RM)
8

Die Leistungen in Ihrer Firma entstehen durch das Zusammenspiel von Prozessen, die mit Risiken versehen sind.
Risiken beinhalten gleichermaßen Chancen als auch Gefahren, so ist der systematische Umgang damit sehr wichtig! So ist der Aufbau eine Risikomanagements essentiell, damit der Erfolg Ihrer Firma nicht dem Zufall überlassen wird.

NEU
ZEIT 24 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 21116013
700,00 EUR Kursnummer: 21116013

Ausbildung zum Risiko Manager (RM)

Ihr Nutzen

Die Risikomanagerausbildung fokussiert auf die Rolle und Aufgaben von Risikoeignern bzw. Mitarbeitern in der Organisation, die im Risikomanagement operativ unterstützen sollen.
Sie steigen ins Thema Risikomanagement ein und lernen die begrifflichen Grundlagen sowie die Grundsätze eines Risikomanagementsystems kennen. Weiters kennen Sie die rechtlichen Aspekte im Risikomanagement und erwerben eine Übersicht zu Gesetzen, Normen und Regelwerken

Inhalte
  • Begriffe und Grundlagen im Risikomanagement
  • Übersicht zu Gesetzen, Normen und Regelwerken im Risikomanagement
  • 4-Phasenmodell im Risikomanagement: Risikokategorien und Methoden der Risikoidentifikation - Festlegung von Risikobewertungskriterien und Methoden zur Risikoanalyse, Risikosteuerungsstrategien, Risikoreporting und -monitoring.
  • Risikolandschaft, Risikomatrix
  • Rollen im Risikomanagement - Anforderungen an Risikomanager und Risikoverantwortliche

Zielgruppe

  • Unternehmer und Geschäftsführer
  • Führungskräfte des mittleren Managements
  • Qualitäts-, Projekt-, Prozess- und Risikomanager
  • Controller
  • Organisatoren- und Sicherheitsfachkräfte aller Branchen, deren Aufgabe es ist, ein Risikomanagementsystem zu implementieren und im Unternehmen zu etablieren bzw. es für den Jahresabschluss zu evaluieren

Hinweis

Der Prüfungstermin für die Zertifizierung wird im Kurs vereinbart.
Mehr zur Zertifizierung erhalten Sie unter zertifizierung.wifi.at

Die Prüfung:
Die Prüfung setzt sich aus einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil zusammen.

Theoretischer Prüfunsgteil:

  • Schriftliche Prüfung zum Kompetenzbereich (Multiple Choice Test)
  • Fachgespräch
Praktischer Prüfungsteil:
  • Projektarbeit
  • Präsentation Projektarbeit
  • Ausarbeitung einer Aufgabenstellung (Vorortbeispiel)
  • Präsentation der Aufgabenstellung

Gültigkeit des Zertifikates:
Die Gültigkeit des Zertifikates beträgt maximal 3 Jahre unter der Voraussetzung, dass die unter dem Punkt „Rezertifizierung bei fristgerechter Antragstellung“ vorgesehenen Bedingungen erfüllt wurden.
Seminarleitung

Ing. Mario Koschier MSc

Multimedia

Letzte Änderung: 10.10.2023