Ich zuerst... oder: wie viel braucht's  an Diplomatie? Ich zuerst... oder: wie viel braucht's  an Diplomatie?
Ich zuerst... oder: wie viel braucht's an Diplomatie?

Durch ungewöhnliche Fragestellungen bekommen Sie Impulse, mit denen Sie Ihre Lebenseinstellungen hinterfragen. Diese Fragen regen Sie zur Selbstreflexion an und erweitern dadurch Ihren Horizont.

1 Kurstermin
25.03.2023 Tagsüber
Präsenz
WIFI Salzburg
Verfügbar
175,00 EUR
Ansicht erweitern

Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 11001012

Ich zuerst... oder: wie viel braucht's an Diplomatie?

Sie erlernen durch vielseitige Methoden, die Einschränkungen „was Andere über Sie denken“ und des ersten Eindrucks loszulassen. Sie erkennen, dass die eigenen (unbewussten) Überzeugungen die entscheidenden Blockaden sind. Entdecken Sie die Macht der persönlichen Wirklichkeit auf die Realität und verschaffen Sie sich durch eine bewusste Wahrnehmung und das Schärfen der 5 Sinne einen größeren Handlungsspielraum.

Sie erfahren, welchen Einfluss Glück und Zufriedenheit auf Ihren beruflichen Erfolg haben und wachsen an der Herausforderung, heterogene Gruppen zu inspirieren und bei Bedarf auch adäquat zu führen.

  • Erkennen der eigenen, unbewussten Wahrnehmungsfilter und deren Einfluss auf die innere Landkarte (wie Sie die Welt sehen)
  • Bewusstwerden der Konditionierungen und einschränkenden Glaubenssätze
  • Vergrößern der eigenen Komfortzone und Ausweitung des Handlungsspielraums für mehr Kompetenz, Flexibilität und Fortschritt
  • Empathie als Schlüssel für mehr Zufriedenheit im Beruf und als persönliche Bereicherung
  • Möglichkeiten, Grenzen und Widersprüche von Authentizität und Diplomatie

Tamara Prömer

Letzte Änderung: 17.03.2022