Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Ausbildung zum/zur Nachhaltigkeitsmanager/in
12

Die Ausbildung zum/zur Nachhaltigkeitsmanager:in bietet eine einzigartige Chance, eine bedeutende Rolle in der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft einzunehmen. Als Nachhaltigkeitsmanager:in sind Sie befähigt, Unternehmen, Organisationen und Gemeinschaften auf ihrem Weg zu ökologischer, ethischer und sozialer Verantwortung zu führen. Sie werden nicht nur über fundiertes Wissen in den Bereichen Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Nachhaltigkeit verfügen, sondern auch die Fähigkeit besitzen, nachhaltige Strategien zu entwickeln, zu implementieren und zu evaluieren. Ihre Arbeit wird dazu beitragen, positive Veränderungen in der Welt zu bewirken und gleichzeitig langfristigen Unternehmenserfolg zu fördern. In einer Zeit, in der die Bedeutung von Nachhaltigkeit immer weiter zunimmt, ist die Ausbildung zum/zur Nachhaltigkeitsmanager:n von entscheidender Bedeutung, um einen sinnvollen Beitrag für kommende Generationen zu leisten.

ZEIT 56 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 11053014
2.050,00 EUR Kursnummer: 11053014
ZEIT 56 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 11053024
2.050,00 EUR Kursnummer: 11053024
ZEIT 64 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 11066014
2.500,00 EUR Kursnummer: 11066014
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 11063014
400,00 EUR Kursnummer: 11063014
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 11063024
400,00 EUR Kursnummer: 11063024
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 11063034
400,00 EUR Kursnummer: 11063034

Ausbildung zum/zur Nachhaltigkeitsmanager/in

Inhalte: CSR, ESG und Nachhaltigkeitsmanagement - Diplomlehrgang

Die Transformation zu einer nachhaltigen ökologischen, ethischen und verantwortungsvollen Organisation ist ein herausfordernder Prozess.
Dafür werden kompetente Berater, Führungskräfte und Mitarbeiter benötigt, die über umfassendes Wissen im Bereich

  • ökologische und nachhaltige Unternehmensführung
  • systemische Wechselwirkungen
  • CO2 Bepreisung und Zertifikatshandel
  • relevante rechtliche Grundlagen der CSRD/ESRS
  • Nachhaltigkeitsmanagement, Nachhaltigkeitscontrolling und -reporting
  • Chancen der Ökologisierung und Innovation im Unternehmen
  • Klimaschutz
  • technische Aspekte der Nachhaltigkeit
  • Kreislaufwirtschaft
  • Nachhaltigkeitsprojekte erfolgreich planen, durchführen, evaluieren und nachhaltig umzusetzen.

Allgemeines zu Nachhaltigkeit/Ökologische Schwerpunkte:

  • Wettbewerbsvorteile und -fähigkeiten durch Nachhaltigkeitsmanagement
  • Chancen und Herausforderungen der Nachhaltigkeit
  • Megatrends: Ökologie, Innovation, Digitalisierung, Globalisierung
  • Umsetzungsbeispiele bekannter Unternehmen
  • Kreislaufwirtschaft – Cradle to Cradle – Circular Economy
  • positive und negative Auswirkungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • CO2-Fussabdruck / Scope 1, 2, 3
  • HR, Employer Branding, Green Recruiting, digitale Nachhaltigkeit
Klimaschutz
  • Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels
  • Treibhausgase
  • Ansatzpunkte gegen den Klimawandel
  • CO2-Neutralität 2050
  • Planetare Grenzen
Umwelt, Soziales und Unternehmensführung:
  • Ökologie, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Unternehmensentwicklung, Unternehmenskultur
  • Transformationsprozesse vs. Risikomanagement
Wirtschaft – Gesellschaft – Umwelt
  • 3-Säulen-Modell - Vorrangmodell der Nachhaltigkeit
  • CSR-Reifegradmodell
  • ESG-Kriterien – Environmental Social Governance
Gesetze - Regularien - Förderungen
  • EU-Green Deal – EU-Taxonomie – CSRD – ESRS
  • CSDDD – Lieferkettengesetz
  • Green Claims Directive
  • Kapitalmarkt, Banken, ESG – Ratings
  • Nationale und internationale Standards und Normen zu Ökologisierungsprozessen (GRI, EMAS, ONR192500, ISO26000, ISO14001, ISO9001…)
  • SDGs – UN-Global Compact – 17 Nachhaltigkeitsziele
Nachhaltigkeitsstrategieentwicklung
  • ESG-Strategie / IST-Analyse, Strategieentwicklung, Umsetzung und Controlling
  • Kennzahlen, Ziele und Maßnahmen mit dem Schwerpunkt Ökologie
  • SWOT-Analyse
  • Wesentlichkeitsanalyse
  • Stakeholderengagement / Stakeholdermapping / Stakeholderstrategie
  • Innovationen: Ansätze für Produkte und neue Geschäftsmodelle
Nachhaltigkeitskommunikation
  • Kommunikation als zentraler Punkt der Nachhaltigkeitsstrategie
  • Onlinekommunikation
  • Interne und externe Nachhaltigkeitskommunikation
  • Stakeholderkommunikation
  • GREENWASHING und GREEN CLAIMING
  • Gütesiegel und Zertifizierungen
Ihr Nutzen:
  • Sie erkennen die Dimensionen der Nachhaltigkeit und welche systemischen Wechselwirkungen den Nachhaltigkeitskreislauf (Ökologie, Unternehmensführung, Gesellschaft) beeinflussen.
  • Sie erfahren, welchen Einfluss Stakeholder-Engagement auf ihre Organisation hat.
  • Sie lernen, welche relevanten ökologischen, sozialen und Governance-Kennzahlen für das Nachhaltigkeitsmanagement erforderlich sind und wie Sie diese für einen Benchmarking-Prozess einsetzen und nachvollziehbare Vergleiche ziehen können.
  • Sie können den CO2-Ausstoß entlang der gesamten Wertschöpfungskette einschätzen und erkennen wie sich die einzelnen Faktoren gegenseitig beeinflussen.
  • Anhand praktischer Beispiele erstellen Sie Ihr eigenes individuelles Nachhaltigkeitskonzept unter besonderer Berücksichtigung der ökologisch relevanten Kriterien, welches Sie sofort im Unternehmen einsetzen können.
Zielgruppe:
Ab dem Geschäftsjahr 2025 sind alle Unternehmen ab 250 Mitarbeiter:innen und mit mehr als 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder mehr als 25 Mio. Euro Bilanzsumme zur Nachhaltigkeitsberichterstattung verpflichtet.
Auch kleinere und mittlere Unternehmen sind indirekt durch die Anforderungen Ihrer Kunden und Lieferanten davon betroffen.
Dieser Lehrgang richtet sich an Unternehmer:innen, leitende Personen, Führungskräfte sowie alle, die daran interessiert sind, Nachhaltigkeitsmanagement im Unternehmen zu implementieren.

Abschluss
  • Ausarbeitung eines individuellen Nachhaltigkeitskonzepts
  • Präsentation und Bewertung des Konzepts
  • Zeugnis und Diplom “Lehrgang Nachhaltigkeitsmanagement“
Hinweis:
Dieser Lehrgang ist auch eine optimale Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung Certified Sustainability Expert (CSE).

Dieses Personenzertifikat bestätigt den Standard nach der ÖNORM EN ISO/IEC 17024. - Sie erhalten damit einen Kompetenznachweis nach internationalen Maßstäben.
Weitere Informationen zur Zertifizierung Certified Sustainability Expert CSE finden Sie hier:
/images/Referat2/Trainer/Ebner Jasmin.jpg
Jasmin Ebner MSc

Autorin des Buches "Gamechanger Nachhaltigkeit - Der grüne Leitfaden zum wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen"
Inhalte: Nachhaltigkeitsmanagement in der Praxis - Expert:innenlehrgang zur gesetzlichen Nachhaltigkeitsberichterstattung

  • Rechtliche Grundlagen der gesetzlich verpflichtenden Nachhaltigkeitsberichterstattung nach CSRD/ESRS
  • Rechtliche Grundlagen – EU-Taxonomie & Lieferkettengesetz
  • Klimabilanzierung – Aus der Theorie in die Praxis
  • Stakeholderdialog – Strategie und operative Durchführung / Erstellung einer Online-Umfrage
  • Wesentlichkeitsanalyse – Durchführung nach CSRD und der doppelten Wesentlichkeitsbetrachtung (INSIDE OUT & OUTSIDE IN)
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Nachhaltigkeitskommunikation & Green Claims Directive
  • Managementsysteme (Umwelt, Qualität, Arbeitssicherheit) – ISO9001, ISO14001, ISO45001
Ihr Nutzen:
Sie verstehen die rechtlichen Anforderungen im Detail, um Ihre Berichterstattung gesetzeskonform zu gestalten und potentielle Risiken zu optimieren und vermeiden dadurch Bußgelder und Sanktionen.
Sie erfahren, wie Sie die EU-Taxonomie und das Lieferkettengesetz in Ihre Berichterstattung integrieren und Ihre Unternehmenspraktiken anpassen können, um den Anforderungen gerecht zu werden. Positionieren Sie damit Ihr Unternehmen als Vorreiter in Sachen Compliance und Nachhaltigkeit.
Sie identifizieren die wesentlichen Themen und Indikatoren für Ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung durch eine umfassende Wesentlichkeitsanalyse und können aussagekräftige Nachhaltigkeitsberichte, die Ihre Leistungen und Fortschritte transparent und verständlich kommunizieren, verfassen.
Erfüllen Sie die Erwartungen Ihrer Stakeholder und verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit durch eine nachhaltige Unternehmensführung.

Ihr Trainer:innenteam:
Jasmin Ebner, MSc (Lehrgangsleiterin); Mag. Caroline Cziharz, MSc; Mag. Ines Denk, MA; DI (FH) Johann Russegger, MBA; Thomas Huber MA

Zielgruppe:
Unternehmer:innen, Nachhaltigkeitsmanager:innen, Qualitätsmanager:innen, Umweltmanager:innen, Geschäftsführer:innen, Personen aus wesentlichen Schnittstellen in Unternehmen (in Bezug auf Nachhaltigkeit).

Teilnahmevoraussetzung:
Absolvent:inn:en von Lehrgängen zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement.
Mehrjährige Erfahrung in diesem Themenbereich.

Abschluss des Lehrgangs:
Nach Abschluss des Lehrgangs Erstellung eines Nachhaltigkeitskonzepts.
Bei positiver Bewertung erhalten Sie ein WIFI--Diplom.

Hinweis:
Diese Lehrgänge sind auch eine optimale Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung Certified Sustainability Expert (CSE).

Dieses Personenzertifikat bestätigt den Standard nach der ÖNORM EN ISO/IEC 17024. - Sie erhalten damit einen Kompetenznachweis nach internationalen Maßstäben.
Weitere Informationen zur Zertifizierung Certified Sustainability Expert CSE finden Sie hier: https://zertifizierung.wifi.at/zertifizierungwifiat/personenzertifkate/managementsysteme/certified-sustainability-expert/zertifizierung_sustainability_expert

Inhalte: Zertifizierungsprüfung Certified Sustainability Expert (CSE)

Zertifikat Certified Sustainability Expert (CSE)

- ein anerkanntes Personenzertifikat nach den Kriterien der ÖNORM EN ISO/IEC 17024

Die WIFI Zertifizierungsstelle der Wirtschaftskammer Österreich bestätigt mit dem Zertifikat " Certified Sustainability Expert“, dass der Inhaber/die Inhaberin die im Zertifizierungsprogramm „Certified Sustainability Expert“ gestellten Anforderungen und Kompetenzen erfüllt.
Als Nachhaltigkeitsexpert/in verfügen Sie über die notwendige Fach-, Kontext-, Sozial- und Selbstkompetenz, um Nachhaltigkeitsprozesse in Unternehmen und Organisationen erfolgreich zu begleiten. CSE sind eine wichtige Schnittstelle und Prozessbegleiter von Veränderungsprozessen zu nachhaltigem und verantwortungsvollem Handeln und nehmen ihre Aufgabe vor dem Hintergrund ethischer Grundsätze wahr.

Zertifikatshalter:innen haben durch das Zertifikat:
  • einen nach internationalen Maßstäben verbrieften Kompetenznachweis erbracht und und
  • halten ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit auch während der Geltungsdauer des Zertifikates (3 Jahre) durch laufende Weiterbildung aufrecht.
Nähere Informationen zur Zertifizierungsprüfung finden Sie hier

Letzte Änderung: 23.02.2024