Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Gastgewerbe Kollektivvertrag
22

Sie betreuen Dienstnehmer, die dem Kollektivvertrag des Gastgewerbes unterliegen, und stoßen dabei immer wieder auf Probleme und Fragen. In dieser Veranstaltung werden die gängigsten Probleme bei Ihrer täglichen Arbeit im Umgang mit diesen Kollektivverträgen behandelt. Dieses Seminar ist auch für Einsteiger in das Gastgewerbe geeignet. Es wird Ihnen weiters eine Arbeitsunterlage zur Verfügung gestellt, die im Fachbuchhandel erhältlich ist.

ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 41531033
260,00 EUR Kursnummer: 41531033
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 41531013
260,00 EUR Kursnummer: 41531013
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 41531023
260,00 EUR Kursnummer: 41531023
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 41531034
300,00 EUR Kursnummer: 41531034
ZEIT 8 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 41531014
300,00 EUR Kursnummer: 41531014

Gastgewerbe Kollektivvertrag

INHALTSVERZEICHNIS
  1. Inhalte
  2. Zielgruppe
Inhalte

  • Arbeitszeitmodelle
  • Beschäftigung von Jugendlichen
  • Verrechnungssysteme
  • Berechnung der Jahresremuneration
  • Feiertagszuschläge
  • Urlaubsentgelt
  • Aushilfen
Bei all diesen Themen werden nicht nur arbeitsrechtliche, sondern auch steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Aspekte behandelt.
Der Gastgewerbekollektivvertrag gehört zu den umstrittensten Kollektivverträgen, dessen richtige Handhabung ein Muss für einen Personalverantwortlichen in dieser Branche ist.

Hinweis
ACHTUNG: Im Teilnahmebetrag von € 260,- ist das Arbeitsbuch im Wert von € 50,- bereits inkludiert.

Ziel
Die wichtigsten Bestimmungen aus dem besagten Kollektivvertrag richtig anwenden.

Seminarleiter
Mag. Harald Wurm, Linz


Zielgruppe

Personalverrechner, Personalsachbearbeiter, Personalleiter, Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Personen, die mit besagtem Kollektivvertrag arbeiten müssen.

Letzte Änderung: 26.02.2024