Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten  (QB) Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten  (QB)
Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB)
16

Steigen Sie ein in das spannende Berufsfeld Qualitätsmanagement!
Führen Sie als zertifizierter Qualitätsbeauftragter (QB) ein Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 9001 in Betrieb und Unternehmen ein und erhalten Sie dieses aufrecht.

2 Kurstermine
17.11.2021 - 10.01.2022 Tagsüber
Präsenz (geplant)
WIFI Salzburg
Verfügbar
2.025,00 EUR
Ansicht erweitern

Mi-Fr 9.00-17.00
Kursdauer: 80 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21069011

Mo, Mi-Fr 9.00-17.00
Kursdauer: 80 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21069021

Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB)

Sie erhalten einen Kompetenznachweis nach internationalen Maßstäben!
Die erfolgreich abgelegte Prüfung 'Qualitätsbeauftragter (QB)' wird durch die WIFI-Zertifizierungsstelle mit einem akkreditierten Personenzertifikat gemäß ÖNORM EN ISO/IEC 17024 bestätigt. 

Praxisnah und anwendungsorientiert lernen Sie die Einführung und Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems anhand praktischer Beispiele. Die Ausbildungsreihe ist nach Themenschwerpunkten und inhaltlich abgegrenzt in 3 Module und 1 Zertifizierungsprüfung gegliedert:
 

  • Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB) - Modul 1
  • Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB) - Modul 2
  • Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB) - Modul 3
  • Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB) - Modul 4 Ergebnissicherungsworkshop
  • Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (QB) - Zertifizierung / Prüfung

Die Inhalte der Module sind wie folgt gegliedert:

Modul 1 - Management der Führungsprozesse
 
  • Aufbau eines prozessorientierten Qualitätsmanagement-Systems gemäß der ISO 9001 / ISO 14001 und OHSAS 18001 Normenreihe
  • Grundlagen, Begriffe, Normen
  • Projektablauf
  • Hinweise und Tipps zur Umsetzung
  • Vorbereitung und Ablauf der Zertifizierung
  • Prozessmanagement-Methodik
  • Erstellen einer Prozesslandschaft
  • Erstellen einer Prozesslandkarte
  • Kontext der Organisation
  • Führung
  • Erstellung einer Unternehmenspolitik
  • Kundenorientierung
  • Rollen im Qualitätsmanagement

Modul 2 - Management der Support- und Kernprozesse 
 
  • Bedeutung und Rolle der Support- und Kernprozesse innerhalb des Unternehmens
  • Einordnung der Support- und Kernprozesse in die Prozesslandkarte
  • Ermittlung von Chancen und Risiken
  • Gestaltung der Personalmanagement-Prozesse
  • Möglichkeiten des Wissensmanagements
  • Festlegung der erforderlichen Infrastruktur
  • Gestaltung der Prozessumgebung
  • dokumentierte Informationen
  • Entwicklung
  • Beschaffungsprozesse


Modul 3 - Management der Mess-, Analyse- und Verbesserungsprozesse 
 
  • Produktions- und Dienstleistungserbringung
  • Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit
  • Handhabung und Lagerung von Produkten
  • Prozessvalidierung
  • Kundendienstprozesse und After-Sales-Service
  • Auswirkungen des Produkthaftungsgesetzes
  • Methoden der Kundenzufriedenheitsmessung
  • Durchführung von Internen Audits
  • Lenkung von Fehlern
  • Umsetzung von Korrekturmaßnahmen
  • Umsetzung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
  • Management-Review
  • Reflexion der Modulinhalte im Hinblick auf die Unternehmenspraxis der Teilnehmer

Modul 4 - Ergebnissicherungsworkshop
Sie festigen die Kentnisse aus Modulen 1 bis 3 der Ausbildung erworbenen Kenntnisse nachhaltig, erhalten gezielt Feedback zu den von Ihnen erarbeiteten Ergebnissen und reflektieren die Inhalte im Rahmen dieses Workshops. Weiterhin bereiten Sie sich aktiv auf die Zertifizierungsprüfung vor.

Mitarbeiter und Führungskräfte aus Produktion, Dienstleistung und Verwaltung, die vor der Aufgabe stehen, ein Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 9001 im Unternehmen einzuführen und aufrecht zu erhalten.

Sie sind Mitarbeiter oder Führungskraft in der Produktion, Dienstleistung oder Verwaltung und stehen vor der Aufgabe, ein Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001 im Unternehmen einzuführen.

Die WIFI Zertifizierungsstelle bestätigt mit dem Zertifikat Qualitätsbeauftragter, dass der Inhaber Experte im Bereich des Qualitätsmanagements ist und selbständig ein Qualitätsmanagement-System aufbauen und betreiben kann bzw. in größeren Unternehmen gemeinsam mit einem Qualitätsmanager eigenverantwortlich Teilbereiche eines Qualitätsmanagementsystems führen kann.

Bei der Prüfung wird einerseits gezielt auf die spezifischen Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen eingegangen und andererseits die Besonderheiten bei größeren Unternehmen abgefragt.

Zertifikatshalter haben durch das Zertifikat einen nach internationalen Maßstäben geprüften Kompetenznachweis erbracht und halten ihre Kompetenzen auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements, auch während der Geltungsdauer des Zertifikates (3 Jahre), durch laufende Weiterbildung aufrecht. 

Ing. Mario Koschier, MSc

Letzte Änderung: 29.03.2021