Jungsommelier Ausbildung Jungsommelier Ausbildung
Jungsommelier Ausbildung
48

Ihr Berufseinstieg in die Welt des Weines.
Kompetente Weinberatung ist längst ein unentbehrlicher Schlüssel zum gastronomischen Erfolg.
Am WIFI qualifizieren Sie sich in einem modular aufgebauten Ausbildungssystem zum gefragten Profi in Sachen Wein. Starten Sie jetzt Ihre Berufslaufbahn mit dem ersten Schritt: der Ausbildung zum Jungsommelier.
 

4 Kurstermine
02.11.2021 - 12.11.2021 Tagsüber
Präsenz (geplant)
WIFI Salzburg
Verfügbar
930,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Sa 9.00-17.00 Uhr
Kursdauer: 80 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 41143011

Mo, Di 9.00-17.00 Uhr Präsenz, Mo, Di 9.00-13.30 Uhr e-learning
Kursdauer: 80 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 41143031

Mo-Sa 9.00-17.00 Uhr
Kursdauer: 80 Lehreinheiten
Stundenplan

Schulstraße 14
5700 Zell am See

Kursnummer: 41143021

Mo, Di 9.00-17.00 Uhr
Kursdauer: 80 Lehreinheiten
Stundenplan

Premweg 4
5600 St. Johann

Kursnummer: 41143041

Jungsommelier Ausbildung

  • Sie steigen in die Berufswelt der Weine ein.
  • Sie können Ihre Kunden kompetent beraten.
  • Sie qualifizieren sich für die Ausbildung zum Diplom Sommelier.

 

Holen Sie sich in der praxisbetonten WIFI-Ausbildung zum Jungsommelier die nötige Kompetenz, um Ihren Gästen souverän das passende Glas Wein empfehlen zu können!
In 80 Lehreinheiten erarbeiten Sie sich Wissen und praktisches Können in
 

  • Sensorik - Österreichische Weine verkosten und Weinfachausdrücke
  • Weingesetz und Etikettenansprache
  • Weinbau, Kellertechnik, Produktions- und Vinifikationsmethoden
  • Weinland Österreich
  • Harmonie von Speisen und Getränken
  • Internationale Weinbaugebiete
  • Weinservice
  • Käse und Wein
  • Weinkartengestaltung und Kalkulation
  • Präsentations- und Verkaufshilfen
  • Selbst-, Fach- und Sozialkompetenz.
Durchführung kann auch in Modulen erfolgen:
Modul 1 von 12.04.2021 - 11.05.2021 = 40 LE
Modul 2 von 25.05.2021 - 28.06.2021 = 40 LE

Profitieren Sie von fachkundigen Trainern und Sommeliers, die Sie beim Schärfen Ihres Geschmachssinns begleiten und Sie dabei unterstützen, sich auf Ihre Berufslaufbahn in der Welt des Weines vorzubereiten.

Hinweis
Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei positiver Ablegung erhalten die Teilnehmer ein WIFI-Zeugnis. Der Nachweis über den erfolgreichen Abschluss zum Jungsommelier ersetzt zwei Jahre Berufspraxis bei der Ausbildung zum Diplom-Sommelier.

Ziel
Professionelles Weingrundwissen und praktische Umsetzung im Service.
Seminarleiter
Organisatorische Leitung: Manuela Kunesch, WIFI Salzburg, +43/662/8888-404
Inhaltliche Leitung: DS Gerald Freinbichler

Alle, die sich auch beruflich für Wein interessieren.

 

Für die Prüfungszulassung zum Jungsommelier ist erforderlich:

  • Mindestalter 17 Jahre (Stichtag: 1. Prüfungstag)
  • Mindestanwesenheit 75 % im Vorbereitungskurs
  • Nachweis über den Erlag des Prüfungsbeitrags
  • Über die endgültige Zulassung entscheidet das WIFI.

 
  • /images/Bildergalerien/Jungsommelier/DSCF2071_x.jpg
  • /images/Bildergalerien/Jungsommelier/DSCF2100_x.jpg
  • /images/Bildergalerien/Jungsommelier/DSCF2091_x.jpg
  • /images/Bildergalerien/Jungsommelier/DSCF2093.JPG
  • /images/Bildergalerien/Jungsommelier/DSCF2113.JPG
  • /images/Bildergalerien/Jungsommelier/DSCF2103.JPG

WIFI Fördertipps

  • Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.
  • Bildungskarenz plus: 50% der Kurskosten für Mitarbeiter von Unternehmen, die von Covid-19-Auswirkungen betroffen sind, werden gefördert. Max. € 3.000,- pro Arbeitnehmer. Infos und Antrag finden Sie hier.
  • Förderung für Meister- und Befähigungsprüfungen: Zuschuss für Prüfungsgebühr (bis zu 100 %) und für Vorbereitungskurse zur Ablegung der Meister-, Werkmeister- oder Befähigungsprüfung (bis 50 % , max. 2.000 Euro)
  • Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
  • Bildungskredit: Spezielle Bildungsdarlehen decken Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Infos erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Zinsenlose Teilzahlung: Dauert der Kurs länger als zwei Monate, kann in Raten ohne Mehrkosten gezahlt werden. Infos beim WIFI Kundenservice unter 0662 8888-411.
  • Arbeitsmarktservice Salzburg: Es gibt verschiedene Leistungen durch das AMS Salzburg, wie Aus- und Weiterbildungsbeihilfen, Weiterbildungsentgelt oder Bildungsteilzeit. Infos unter 0662 8883-0.

Letzte Änderung: 12.03.2020