Planung, Errichtung und Wartung von  Wärmepumpen mit Kategorie  II-Zertifizierung  Planung, Errichtung und Wartung von  Wärmepumpen mit Kategorie  II-Zertifizierung
Planung, Errichtung und Wartung von Wärmepumpen mit Kategorie II-Zertifizierung
10

Ob für den Neubau oder die Sanierung, die Wärmepumpe ist ein vielseitiges, innovatives und zukunftsweisendes Heizsystem. Sie kommt in verschiedenen Anwendungsgebieten zum Einsatz. Neben der Heizung wird sie auch für die Warmwasserbereitung, Kühlung oder für die kontrollierte Wohnraumlüftung verwendet. Ihr maßgeblicher Vorteil ist, dass sie regenerative Umweltwärme wie Luft, Wasser und Erdwärme nutzt, das macht sie unabhängig von fossilen Brennstoffen. Die Wärmepumpe konnte sich in den letzten Jahren als umweltfreundliche Alternative etablieren und wird auch in den kommen Jahren verstärkt nachgefragt werden. Die Effizienz und Lebensdauer von Wärmepumpen hängen maßgeblich von der fachgerechten Planung und Installation ab.
 
Sie sind Heizungstechniker, Haustechnikplaner oder Gas- und Sanitärtechniker und möchten Wärmepumpen fachgerecht planen und installieren? Dann besuchen Sie diese Weiterbildung zu Wärmepumpen. Dieses modulare Ausbildungsangebot ermöglicht Ihnen die notwendige Qualifikation. Mit diesem sechstägigen Kurs werden Sie zum Wärmepumpeninstallateur und zum Kältetechniker Kategorie II zertifiziert.
                       

2 Kurstermine
27.02.2023 - 04.03.2023 Tagsüber
Präsenz
WIFI Salzburg
Verfügbar
1.790,00 EUR
exkl. Prüfung EUR 280,- und Zertifikat EUR 40,-
Ansicht erweitern

Mo 9.00-18.00, Di-Sa 8.00-17.00
Kursdauer: 60 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 24259022

Mo 9.00-18.00, Mo-Mi, Fr, Sa 8.00-17.00
Kursdauer: 60 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 24259032
05.09.2022 - 10.09.2022 Tagsüber
Präsenz
WIFI Salzburg
Durchführungsgarantie
1.790,00 EUR
exkl. Prüfung EUR 280,- und Zertifikat EUR 40,-

Mo 9.00-18.00, Di-Sa 8.00-17.00
Kursdauer: 60 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 24259012

Planung, Errichtung und Wartung von Wärmepumpen mit Kategorie II-Zertifizierung

Karrieremöglichkeiten als Wärmepumpeninstallateur

Als zertifizierter Wärmepumpeninstallateur, -planer bzw. Kältetechniker Kategorie II sind Sie qualifiziert, fachgerechte Planungen und Installationen durchzuführen. Damit sind Sie eine unverzichtbare Fachkraft für die äußert vielseitige Wärmepumpentechnologie. Sie erwerben in dieser Wärmepumpen-Weiterbildung  aktuelles technisches Know-how und werden zum Spezialisten in diesem Fachgebiet.

Ziele der Wärmepumpen-Weiterbildung in Salzburg

Diese Weiterbildung im Bereich Wärmepumpen und Kältetechnik am WIFI Salzburg vertieft Ihr Fachwissen über die Planung, Installation und Funktionsweise von Wärmepumpen und vermittelt durch Übungen praxisrelevante Inhalte, wie z. B. das Hartlöten. Ein Fokus wird auf die Themenbereiche Kältetechnik und Kältemittel gelegt.
 
Mit dem Zertifikat „Wärmepumpeninstallateur“ bzw. „Wärmepumpenplaner“ halten Sie eine wichtige Qualifikation in den Händen. Das Zertifikat „Kältetechnik Kategorie II gemäß EU-VO 2015/2067“ benötigen Sie für den Eingriff in den Kältemittelkreislauf. Das ist für die Inbetriebnahme von Wärmepumpen oder das Arbeiten an Kälteanlagen erforderlich. Mit der Kat-Zertifizierung sind sie als Wärmepumpeninstallateur ein technisch versierter Spezialist.
 

Abschluss und Zertifizierung

Sie erhalten nach vier Kurstagen das Zertifikat „Wärmepumpeninstallateur“ bzw. „Wärmepumpenplaner“. Nach der erfolgreich abgelegten Prüfung werden Sie durch das akkreditierte Austrian Institut of Technology (AIT) zertifiziert.
 
Nach zwei weiteren Kurstagen können Sie mit einer weiteren Prüfung das Zertifikat „Kältetechnik Kategorie II gemäß EU-VO 2015/2067“ erwerben. Dieses Personenzertifikat wird von der Bundesinnung vergeben.

Inhalt dieser Wärmepumpen- und Kältetechnik-Schulung

Die Weiterbildung zu Wärmepumpen findet als einwöchiger Tageskurs statt.
Folgende Themen werden dabei vermittelt:
  • Wärmepumpe kompakt
  • Komponenten und Funktionsweise der Wärmepumpe, Kältemittel
  • Dimensionierung von Wärmepumpenheizungen
  • Wärmequellenanlage, Auslegung und Errichtung
  • Installation und Wartung von Wärmepumpen
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe, Dimensionierung und Akustik
  • Kältemittel und deren Umweltauswirkungen
  • Kältetechnische Inbetriebnahme einer Anlage
  • Log(p)-h-Diagramm
  • Praxisübung Wärmepumpe
  • Wartung von kältetechnischen Anlagen, Fehlersuche
  • Praxisübung Kältetechnik
  • Hartlöten (wird im Praxisteil des Kurses unterrichtet)

Zielgruppe

Diese Weiterbildung im Bereich Wärmepumpen richtet sich an:
  • Heizungsinstallateure
  • Gas- und Sanitärinstallateure
  • Planer mit entsprechender Berufspraxis
  • Mitarbeiter technischer Büros im Bereich Installationstechnik
 

Voraussetzungen für die Wärmepumpen-Weiterbildung

Erforderliche Nachweise für die Zertifizierung Wärmepumpeninstallateur:
  • Ausgebildeter Heizungstechniker oder Gas- und Sanitärtechniker
  • Berufspraxis im Installationsgewerbe
Erforderliche Nachweise für die Zertifizierung Wärmepumpenplaner:
  • Ausgebildeter Haustechnikplaner
  • 3 Jahre Berufspraxis in einem Planungsbüro
Erforderliche Nachweise für die Zertifizierung Kältetechnik Kategorie II:
  • Ausgebildeter Heizungstechniker oder Gas- und Sanitärtechniker
  • Mit Berufspraxis im Installationsgewerbe

Die personenbezogene Zertifizierung muss alle 3 Jahre durch den Besuch eines ausgewählten Moduls des Lehrgangs aufgefrischt werden!

Mitgliedsunternehmen bei Wärmepumpe Austria erhalten einen Rabatt von 10% auf die angeführten Kurskosten. 

Anmeldung zum Prüfungstermin im Kurs! Prüfungskosten: EUR 280,-  zzgl. externer Zertifizierungskosten von EUR 40,- pro Person.
Mitgliedsunternehmen bei SQWP (Salzburger Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe) erhalten einen Rabatt von 100% auf die Prüfungsgebühr eines Teilnehmers (pro gelistetem Unternehmen!). 

 

Förderungsmöglichkeiten

WIFI Fördertipps 
Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.

Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
Infos unter 0662/8888-411.
Sie können diese Schulung auch als maßgeschneidertes Firmen-Intern-Training (FIT) buchen.
Mit FIT erhalten Sie speziell auf Ihr Unternehmen abgestimmte praxisorientierte Aus- und Weiterbildungsprogramme.

Sie können Themenschwerpunkte, Inhalte, Zeitpunkt und Ort des Trainings selbst definieren. Somit sparen Sie Zeit, Ressourcen und haben die Chance auf optimalen Bildungserfolg.

Klingt interessant?
Kontaktieren Sie Ricarda Brüggler für mehr Informationen zu Trainings, Coachings oder Workshops. 
 

WIFI Fördertipps

  • Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.
  • Förderung für Meister- und Befähigungsprüfungen: Zuschuss für Prüfungsgebühr (bis zu 100 %) und für Vorbereitungskurse zur Ablegung der Meister-, Werkmeister- oder Befähigungsprüfung (bis 50 % , max. 2.000 Euro)
  • Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
  • Bildungskredit: Spezielle Bildungsdarlehen decken Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Infos erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Zinsenlose Teilzahlung: Dauert der Kurs länger als zwei Monate, kann in Raten ohne Mehrkosten gezahlt werden. Infos beim WIFI Kundenservice unter 0662 8888-411.
  • Arbeitsmarktservice Salzburg: Es gibt verschiedene Leistungen durch das AMS Salzburg, wie Aus- und Weiterbildungsbeihilfen, Weiterbildungsentgelt oder Bildungsteilzeit. Infos unter 0662 8883-0.

Letzte Änderung: 18.07.2022