Online-Diplomlehrgang zum IT-Security  Manager - Online Lernen Online-Diplomlehrgang zum IT-Security  Manager - Online Lernen
Online-Diplomlehrgang zum IT-Security Manager - Online Lernen
2

Werden Sie IT-Security Manager!

IT-Sicherheitsmanagement und die Prävention von technischen Risiken werden immer relevanter – ob im großen Konzern oder in kleinen und mittelständischen Unternehmen.
 

Meistern Sie die Herausforderung, Daten und Netzwerke in Unternehmen vor Fremdangriffen und -zugriffen zu schützen. Erkennen Sie Schwachstellen und vermeiden Sie Unwissenheit und Fehlverhalten von Mitarbeitern.

2.305,- EUR

Diesen Kurs können Sie in den folgenden Kalenderwochen jederzeit starten:

KW 40, 45, 48, 03, 08, 15, 20, 23, 28, 33, 40, 45, 48

Jetzt Wunschtermin über E-Mail oder telefonisch vereinbaren!

Online-Diplomlehrgang zum IT-Security Manager - Online Lernen

IT-Security Manager werden – Ablauf des Online-Kurses

Die Ausbildung zum IT-Security Manager wird als Online-Lehrgang des WIFI Salzburg angeboten. Konzipiert ist der Lehrgang als abwechslungsreiche Kombination aus Onlinevorlesungen, Selbstlernmodulen, Online-Workshops und dem Austausch mit Dozenten und anderen Teilnehmern.

Studienbriefe

Zu Beginn der Weiterbildung werden Ihnen die Studienbriefe zu den entsprechenden Lehrmodulen auf dem Postweg zugesandt. Diese bilden die theoretische Grundlage, damit Sie sich das erforderliche Basiswissen aneignen können.

Onlinevorlesungen

Aufbauend auf das theoretische Wissen finden zu den jeweiligen Lehrmodulen themenbezogene Onlinevorlesungen statt.
Das Besondere an den Vorlesungen:
  • Die Onlinevorlesungen orientieren sich an den Inhalten der Studienbriefe, hier wird sich auf den Praxisbezug fokussiert.
  • In jeder Themenwoche findet eine themenbezogene Onlinevorlesung statt.
  •  Jede dieser Vorlesungen wird für Sie aufgezeichnet und im Anschluss als Lernunterstützung über den Online Campus zur Verfügung gestellt.
  • Diesen Zugriff erhalten alle Teilnehmer für unbegrenzte Zeit.

 

Individuelle Sprechstunden

Nach Abschluss bestimmter Themenkomplexe nehmen Sie an einer Dozentensprechstunde teil. Die vorangegangenen Themen werden durch den Dozenten noch einmal aufgearbeitet und durch Verständnisfragen oder praxisbezogenen Fragen von Ihnen und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergänzt.

Praxisnahe Workshops

Darüber hinaus besuchen Sie im Rahmen unserer Kurse Online-Workshops, in denen das bereits angeeignete Wissen praxisnah angewandt und vertieft wird.

Praxisbezogene Aufgaben

Zur Lernerfolgskontrolle lösen Sie nach jeder Themenwoche praxisbezogene Hausaufgaben. Das individuelle Feedback der Dozenten hilft bei Ihrer individuellen und kontinuierlichen Weiterentwicklung im Bereich IT-Sicherheit.

Regelmäßiger Austausch

Während Ihres Kurses stehen Ihnen die Dozenten selbstverständlich zur Verfügung, um etwaige Fragen jederzeit zu klären. Darüber hinaus können Sie sich mithilfe des Online Campus mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses austauschen.

Wie erziele ich den Abschluss?

Abgeschlossen wird der Online-Kurs zum IT-Security Manager mit einem Diplom. Zum Ende des Lehrgangs erfolgt ein 60-minütiger Abschlusstest im Online-Portal. Dort werden die gewonnen Kenntnisse geprüft.

Erfolg des Lehrkonzepts im Bereich IT-Sicherheit

Im Vordergrund am WIFI Salzburg steht die optimale Vernetzung von Wissensvermittlung und Wissensvertiefung. Diese kann mit Hilfe der ausgeglichenen Kombination von Live-Onlinevorlesungen, Dozentensprechstunden, Hausaufgaben und Workshops erreicht werden.

Inhalte des Diplomlehrgangs IT-Security Management

Als diplomierter Experte im Bereich IT-Sicherheit besitzen Sie ein umfangreiches Netzwerkverständnis, können Netzwerke und Geräte innerhalb des Unternehmens vor Risiken schützen. Sie erkennen Schwachstellen in der IT-Struktur und wirken diesen entgegen. Bezüglich der Risikoanalyse können Sie Sicherheitslücken und Maßnahmen definieren.

Grundlagen IT Sicherheit

Die Voraussetzungen für das Diplom als IT-Security Manager werden zu Beginn des Online-Kurses gesetzt. Als Grundlage dient ISO 27001.
  • Einführung in den Kurs
  • Entwicklung des modernen Internet
  • Berufsbild 'IT-Security Manager/-in'
  • wichtige Begriffe im IT-Bereich
  • Aufbau von IT-Systemen in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU)
  • Praxisbeispiele von Schwachstellen und Bedrohungen
  • Exkurs: ISO 27001

Datensicherung - Technologie und Methoden

Wie werden Daten innerhalb eines Unternehmens verschlüsselt und gesichert? Das erklären Ihnen die Dozenten für IT-Sicherheit am WIFI Salzburg.
  • Sicherung von Firmendaten über Backups
  • Technologie zur Datenwiederherstellung
  • Methoden und Prozesse zur Integration von Datensicherung im Unternehmen
  • Verschlüsselung von Daten - Theorie und Praxis
  • E-Mail-Verschlüsselung, rechtliche Aspekte und Forderungen
  • Dokumenten-Verschlüsselung
  • Datenschutz und Datensicherheit nach der DSGVO

Netzwerkarchitektur und Netzwerkprotokolle

Angehende IT-Security Manager lernen, aus welchen Bestandteilen sich ein Netzwerk zusammensetzt und wie Protokolle und Referenzmodelle aussehen.  
  • Aufbau von Netzwerken
  • Netzwerk-Topologien
  • OSI-Referenzmodell
  • Kommunikation in Netzwerken, Grundbegriffe und Protokolle
  • Sicherheit in den Kommunikationswegen der Netzwerke
  • Man-in-the-Middle

Netzwerkbedrohungen

Das Internet birgt besonders für Unternehmen verschiedenste Angriffspunkte. Deshalb ist einer der wichtigsten Bausteine des Kurses IT-Sicherheit das Netzwerk und die entsprechenden Bedrohungen von außen.
  • Arten von Angriffen über ein Netzwerk
  • Malware (von Viren, Würmer und Trojanern bis hin zu Kryptomining und Botnetzen)
  • Hacking von Systemen
  • DDOS
  • Social Engineering
  • Cyber Warfare

IT-Sicherheit in der Anwendung I – Sicherheitsprozesse

Wie IT-Sicherheit im Unternehmen umgesetzt und kontrolliert wird, lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Kurs Sicherheitsprozesse.
  • Organisation und Kommunikation im Unternehmen
  • Richtlinien und Vorgaben IT-Sicherheit
  • IT-Sicherheitsmanagement
  • Prozesse und Kontrollen
  • Risiko- und Notfallmanagement

IT-Sicherheit in der Anwendung II - Sicherheit in Wireless-LANs (WLANs)


Das WLAN stellt einen der bekanntesten Angriffspunkte im Unternehmen dar. Welche Risiken bestehen und wie die Integration und Verschlüsselung neuer Netzwerke ideal ablaufen kann, zeigen unsere Dozenten anhand von Beispielen.
  • WLAN-Standard 802.11 - Sicherheit in WLANs
  • Sichere Planung und sicherer Betrieb von WLANs
  • Verschlüsselungen und Zugangskontrollen (Funktionsweise)
  • Risiken, Nachteile, Probleme, Seiteneffekte

Sicherheit für Internetprotokolle

Welche Arten von Internetprotokollen gibt es und wie können diese sicher verschlüsselt werden? Das erfahren Sie in diesem Teil des Kurses.
  • Absicherung von E-Mail, Newsgroups & Chaträumen
  • E-Commerce und Online-Banking
  • Warum Protokolle mit Verschlüsselung geschaffen werden mussten
  • Arten von Protokollen
  • Sicherheitsprobleme und Gegenmaßnahmen
  • IRC und Verschlüsselung

Sicherheitsaufgaben bei Betriebssystemen

Unterschiedliche Betriebssysteme bringen verschiedene Anforderungen an die IT-Sicherheit mit sich. Wie Angriffen entgegengewirkt werden kann, zeigen die entsprechenden Sicherheitsaufgaben.
  • Sicherheitsaufgaben von Betriebssystemen
  • Aufbau und Verwaltung eines sicheren Servers
  • Sicherheit bei verschiedenen Netzwerkdiensten
  • Unix-Sicherheit
  • Windows-Sicherheit
  • Web-Sicherheit
  • Absicherung von Ports
  • Zugangskontrolle
  • Typische Angriffe und Gegenmaßnahmen
  • Secure Boot

Remote Access und Verschlüsselung

Netzwerk-Typen und die entsprechende Verschlüsselung sind das zentrale Thema dieses Kurs-Bausteins.
  • Virtuelle private Netzwerke (VPN)
  • Verschlüsselungsnetzwerke
  • Authentifizierung über Kerberos

Entwicklung sicherer Softwareanwendungen

Programme, die für die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen relevant sind, unterstützen die IT-Sicherheit. Im Diplomlehrgang zum IT-Security Manager lernen Sie die entsprechenden Grundlagen sowie die Anwendung genauer kennen.
  • Bedeutung IT-Sicherheit für Programme
  • Verschlüsselung von Nutzerdaten
  • Erkennen und Schließen von Sicherheitslücken
  • Typische Probleme wie Buffer Overflows verhindern
  • Typische Programmiersprachen und Datenbanken in der Anwendung

Mobile Safety und Security

Mobile Endgeräte sind immer häufiger ein Problem bei der IT-Sicherheit. Welche Gefahrenquellen diese mit sich bringen und wie Sie diesen entgegenwirken, lernen Sie im abschließenden Modul des Kurses.
  • Unterschiede bei Sicherheit für mobile zu stationären Endgeräten
  • Software und Methode der IT-Sicherheit für Smartphones und Tablets
  • Übertragungssicherheit (Bluetooth, WLAN, UMTS)
Kursstart: immer zu bestimmten Kalenderwochen, Online-Vorlesungen finden an einem Montag von 19.00 bis 20.30 Uhr statt. Das Einführungsseminar findet zwei Stunden vor erster Vorlesung statt (Dauer ca. 20 Minuten).
Kursdauer: 25 Wochen (ca. 22 Stunden wöchentlich)
Kursort: Online-Vorlesung über das WIFI Salzburg
Kosten: € 2.305,-

Der praxisorientierte Online-Kurs zum IT-Security Manager richtet sich besonders an Sicherheitsdienstleister und Führungspersonen im Unternehmen.

Welche Kenntnisse werden vorausgesetzt?
Sind Sie an der Ausbildung zum diplomierten IT-Security Manager interessiert? Dann sollten Sie neben EDV-Kenntnissen, die Affinität und ein umfassendes Verständnis für technische Grundlagen mitbringen. Informationen zum Thema IT-Sicherheit dürften in Ihren Interessen-Bereich fallen.

Der Diplomlehrgang zum IT-Security Manager wird von Experten aus dem IT-Bereich genauso wie von Rechtswissenschaftler und Kommunikationslehrern geleitet. Sie stellen exklusive Inhalte mittels der Lehrunterlagen, Online-Vorlesungen und Hausaufgaben bereit. Alle Dozenten am WIFI Salzburg sind erfahren im Umgang mit modernsten didaktischen Lehrmethoden.

WIFI Fördertipps

  • Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.
  • Förderung für Meister- und Befähigungsprüfungen: Zuschuss für Prüfungsgebühr (bis zu 100 %) und für Vorbereitungskurse zur Ablegung der Meister-, Werkmeister- oder Befähigungsprüfung (bis 50 % , max. 2.000 Euro)
  • Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
  • Bildungskredit: Spezielle Bildungsdarlehen decken Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Infos erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Zinsenlose Teilzahlung: Dauert der Kurs länger als zwei Monate, kann in Raten ohne Mehrkosten gezahlt werden. Infos beim WIFI Kundenservice unter 0662 8888-411.
  • Arbeitsmarktservice Salzburg: Es gibt verschiedene Leistungen durch das AMS Salzburg, wie Aus- und Weiterbildungsbeihilfen, Weiterbildungsentgelt oder Bildungsteilzeit. Infos unter 0662 8883-0.

Letzte Änderung: 08.11.2022