Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
EBC*L - Europäischer Wirtschaftsführerschein Stufe 1 - Betriebswirtschaft - eLearning Kurs

Bereiten Sie sich auf die EBC*L Betriebswirtschaftsprüfung per eLearning im Selbststudium vor!
Digitales Lernen | E-Learning | 24 Stunden | 7 Tage die Woche für 3 Monate!

Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich!

Grafik Icon Durchführungsort
ORT Online
Grafik Icon Zeitraum
ZEIT 48,00 Lehreinheiten
Freie Zeiteinteilung
Grafik Icon Durchführungart
LERNMETHODE Lernplattform
Grafik Icon Teilnahme
ONLINE-TEILNAHME MIT Computer, Tablet oder Smartphone

für 3 Module exkl. Prüfungsgebühr
Kursnummer: 15347013
Durchführungsgarantie
für 3 Module exkl. Prüfungsgebühr
515,00 EUR Kursnummer: 15347013
Grafik Icon Durchführungsort
ORT Online
Grafik Icon Zeitraum
ZEIT 48,00 Lehreinheiten
Freie Zeiteinteilung
Grafik Icon Durchführungart
LERNMETHODE Lernplattform
Grafik Icon Teilnahme
ONLINE-TEILNAHME MIT Computer, Tablet oder Smartphone

für 3 Module
Kursnummer: 15347014

für 3 Module
515,00 EUR Kursnummer: 15347014

EBC*L - Europäischer Wirtschaftsführerschein Stufe 1 - Betriebswirtschaft - eLearning Kurs

Ihr Nutzen
/images/Referat4/AdobeStock_104752750.jpeg
Absolventen des Kurses EBC*L - Stufe 1 - Betriebswirtschaft kennen die wirtschaftlichen Ziele des Unternehmens, die Instrumente zur Messung der Zielerreichung und die Möglichkeiten jedes Einzelnen einen Beitrag dazu zu leisten.

Die Stufe 1 des EBC*L deckt bereits einen Großteil der am häufigsten verwendeten betriebswirtschaftlichen Begrifflichkeiten ab. Damit sind Sie kompetenter Ansprechpartner und verfügen über die notwendige Basis für unternehmerisches Denken und Handeln.
Inhalte

Bilanz und Kennzahlen

  • Ziele eines Unternehmens
  • Bilanz
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Jahresabschluss
  • Unternehmens-Kennzahlen
Was sind die grundlegenden Ziele eines Unternehmens? Und wurden diese auch erreicht?
Diese Fragen beantwortet der Jahresabschluss und dessen Analyse. Wer eine Bilanz lesen und mit Hilfe der wichtigsten Kennzahlen analysieren kann, bekommt die Basis, um
  • die „betriebswirtschaftliche Sprache des Managements“ zu verstehen und
  • Entscheidungen nachvollziehen zu können (= unternehmerisches Denken),
  • sich in Meetings aktiv einbringen zu können,
  • in Gesprächen mit Kunden und Lieferanten fundiert argumentieren zu können und
  • die Regeln der globalen Wirtschaft und die sich daraus ergebenden Herausforderungen nachvollziehen zu können.

Kosten- und Investitionsrechnung

  • Ziele der Kostenrechnung
  • Kalkulation
  • Kostenstellen und Profitcenter
  • Grundlagen der Investitionsrechnung
Fixkosten, Deckungsbeitrag, Profit Center, Break-Even-Point … diese Begriffe gehören in Unternehmen zum Alltag. Kein Wunder, denn sie sind Grundlage für viele wichtige Entscheidungen:
  • Zu welchem Preis kann ich mein Produkt anbieten? Erziele ich damit einen positiven Deckungsbeitrag?
  • Welche Kosten verursacht mein Projekt wirklich?
  • Warum bekommt mein Bereich Kosten zugeteilt, die ich gar nicht verursacht habe?
  • Wie kann ich die Kosten in den Griff bekommen?
  • Sollen wir in das Produkt, die Maschine, die Werbung … investieren?
  • Erreichen wir den Break-Even-Point?

Wirtschaftsrecht und Finanzwissen

Jeder von uns schließt in seinem privaten als auch beruflichen Leben laufend Verträge ab. Meistens passiert das ohne zu wissen, dass man gerade Rechte erworben, aber auch Pflichten eingegangen ist.
Im Geschäftsleben wird das durch unterschiedliche Rechtsformen der Unternehmen zusätzlich erschwert. Große Bedeutung bekommt die Rechtsform auch, wenn der Geschäftspartner in Zahlungsschwierigkeiten gerät und vielleicht sogar in Konkurs gehen muss.

Thema dieses Moduls ist zusätzlich, mit welchen Finanzierungsformen man Liquiditätsengpässe überwinden oder Anschaffungen finanzieren kann. Dies bietet auch die Grundlage dafür, wie man sein Geld gewinnbringend anlegen kann (Veranlagungsarten).
  • Vertragsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Finanzierung
Zielgruppe

  • Personen ohne oder mit geringen betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen oder Wiedereinsteiger in das Berufsleben.
  • Alle, die Schlüsselpositionen in einem Unternehmen einnehmen und kein wirtschaftliches Studium absolviert haben. Typische Beispiele sind Techniker aller Ebenen, Mitarbeiter im Verkauf oder der Verwaltung, Projektmitarbeiter.
Hinweis

Sie erarbeiten sich im Selbststudium die Inhalte des EBC*L Stufe 1 – Betriebswirtschaft auf der WIFI Lernplattform.

Förderungsmöglichkeiten

WIFI Fördertipps

  • Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.
  • Förderung für Meister- und Befähigungsprüfungen: Die Prüfungsgebühr für den 1. und 2. Antritt übernimmt zu 100 % der Bund. Vorbereitungskurse zur Ablegung der Meister-, Werkmeister- oder Befähigungsprüfung werden bis 50 % , max. 2.200 Euro durch den Bildungsscheck des Landes Salzburg gefördert. Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck
  • Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
  • Bildungskredit: Spezielle Bildungsdarlehen decken Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Infos erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Zinsenlose Teilzahlung: Dauert der Kurs länger als zwei Monate, kann in Raten ohne Mehrkosten gezahlt werden. Infos beim WIFI Kundenservice unter 0662 8888-411.
  • Arbeitsmarktservice Salzburg: Es gibt verschiedene Leistungen durch das AMS Salzburg, wie Aus- und Weiterbildungsbeihilfen, Weiterbildungsentgelt oder Bildungsteilzeit. Infos unter T +43 50 904540.

Letzte Änderung: 14.03.2024