Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Diplomierter Betriebswirt im Controlling (DBW)

Nutzen Sie Ihr WIFI Diplom "Diplomierter Controller" als Grundlage und erweitern Sie Ihre Qualifikationen durch den Abschluss als WIFI Diplomierter Betriebswirt im Controlling.

Diesen zusätzliche Abschluss erreichen Sie durch die Teilnahme an nur 5 weiteren Modulen!

NEU Diplom Zeugnis
ZEIT 200 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
*Teilzahlung : 8 x 723,75 EUR Kursnummer: 74107014
*Teilzahlung : 8 x 723,75 EUR
5.790,00 EUR Kursnummer: 74107014
ZEIT 2 Lehreinheiten
Stundenplan
Abends
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 74017014
kostenlos Kursnummer: 74017014
ZEIT 200 Lehreinheiten
Stundenplan
Tagsüber
LERNMETHODE Trainer:in
*Teilzahlung : 8 x 712,50 EUR Kursnummer: 74107013
Durchführungsgarantie *Teilzahlung : 8 x 712,50 EUR
5.700,00 EUR Kursnummer: 74107013

Diplomierter Betriebswirt im Controlling (DBW)

Ihr Nutzen
/images/Referat4/AdobeStock_172015305.jpeg

Ablauf des Lehrgangs Diplomierte:r Betriebswirt:in im ControllingI

5 Module:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Internes Rechnungswesen
  • Strategisches Controlling
  • Marketing & Vertriebscontrolling
  • Projektarbeit
/images/Referat4/Fotolia_10793425_M.jpg
Abschluss Diplomierte:r Betriebswirt:in im Controlling:

Nach positivem Prüfungsabschluss der Controlling Module 1-5 (Diplomierte:r Controller) und der Module 6-10 (Diplomierte:r Betriebswirt:in) erhalten Sie das WIFI Diplom Diplomierte:r Betriebswirt:in im Controlling.

Pro positiv abgeschlossenem Modul wird ein WIFI Zeugnis ausgestellt.

Für den Prüfungsantritt pro Modul ist eine Anwesenheit von mindestens 75% zu erfüllen.

Voraussetzung für das Diplom Betriebswirt:in im Controlling

  • Positiver Abschluss der Controllingmodule 1 - 5 oder
  • Lehrgang Diplomierte:r Controller
Sie haben noch keinen WIFI Diplomabschluss Controlling und möchten trotzdem mit dem Diplomlehrgang Betriebswirt:in im Controlling starten?
Die Ausbildungsreihe ist nach Themenschwerpunkten und inhaltlich abgegrenzt gegliedert, daher ist der Einstieg in den Betriebswirt möglich.
Für das Diplom Betriebswirt:in sind die Controllingmodule 1-5 für den Diplomierten Controller im Anschluss noch positiv abzuschließen.
Inhalte

Modul 6: Grundlagen der Betriebswirtschaft

Hier lernen Sie die wichtigsten Grundlagen als Betriebswirt im Controlling kennen. "Ausgewählte operative Controllinginstrumente" stehen ebenso auf dem Lehrplan wie die "Unternehmensorganisation" und das "Wirtschaftsrecht". Die "operativen Controllinginstrumente" setzen Sie mit MS-Excel in die Praxis um.

Sie können,
  • den zunehmenden Stellenwert des Themas Führung und Mitarbeiterführung für das Unternehmen einschätzen.
  • die Zusammenhänge zwischen Volkswirtschaftslehre und der Betriebswirtschaftslehre sehen.
  • die Grundsätze des Wirtschaftsrechts, des Unternehmensgesetzbuches (UGB) bzw. des Insolvenzrechts erkennen.
  • Organisationskonzepte zum Unternehmenserfolg umsetzen.
  • ausgewählte operative Controlling Werkzeuge und Techniken anwenden.
Inhalte:
  • Führung- und Mitarbeiterführung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschafsrecht
  • Unternehmensorganisation
  • Operative Controllinginstrumente und Techniken
  • Schriftliche Prüfung

Modul 7: Internes Rechnungswesen

Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in der "Kosten- und Leistungsrechnung" mit dem Schwerpunkt "Gemein- und Fixkostenmanagement". Mit MS-Excel erstellen Sie eine aussagekräftige Kostenrechnung mit einem Betriebsabrechnungsbogen.

Sie können,
  • die Grundzüge der Kosten- und Leistungsrechnung anwenden.
  • die Gemein- und Fixkosten durch den Einsatz von ERP-Systemen optimieren.
  • durch Benchmarketing laufend „besser“ werden.
  • die wesentlichen Basisinformationen über Ihre Controllingwerkzeuge, die IT (Informationssysteme, ERP-Systeme, MIS bzw. BI-Werkzeuge) umsetzen.
Inhalte:
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Gemein- und Fixkostenmanagement
  • Benchmarketing
  • Betriebliche Informationswirtschaft
  • Schriftliche Prüfung

Modul 8: Strategisches Controlling

Die Schaffung von nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen ist für den langfristigen Unternehmenserfolg unabdingbar. Sie beschäftigen sich intensiv mit der "richtigen" Strategie und dauerhaften Wettbewerbsvorteilen. Die praktische Umsetzung der "strategischen Unternehmensplanung" samt "Frühwarnsysteme" ist Schwerpunkt dieses Moduls.

Sie können,
  • die strategische Unternehmensplanung, deren Voraussetzung und Instrumente anwenden.
  • die strategische Planung anhand einer Fallstudie umsetzen.
  • den Nutzen von Frühwarnsystemen erkennen und anwenden.
Inhalte:
  • strategische Unternehmensplanung
  • Umsetzung der strategischen Planung (Fallstudie)
  • Frühwarnsysteme
  • Schriftliche Prüfung

Modul 9: Marketing & Vertriebscontrolling

Neben dem "Marketing- und F&E-Controlling" sind die "Optimierung des Kundennutzens" und die "Vertriebssteuerung" wichtige Werkzeuge für die Controlling Arbeit. Sie lernen hier professionelle Marktbearbeitungsmethoden kennen.

Sie können,
  • den Stellenwert des Produktnutzens und Kundenwerts für der Kundin/den Kunden einschätzen.
  • die Zusammenhänge über Markt, Marketing, Preisgestaltung, Produktlebenszyklus und Portfolio erkennen.
  • wirksame Werkzeuge für das Marketingcontrolling anwenden.
  • die Bedeutung das F&E-Controlling auf den Markterfolg sehen.
  • die Vertriebssteuerung mittels Deckungsbeiträgen anwenden.
Inhalte:
  • Optimierung des Kundennutzens
  • Marketing
  • Marketingcontrolling
  • Forschung & Entwicklungscontrolling
  • Vertriebssteuerung
  • Schriftliche Prüfung

Modul 10: Projektarbeit erstellen

Durch die Erstellung einer Projektarbeit werden Sie die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse an Hand einer praxisorientierten Aufgabenstellung anwenden und umsetzen. Das Thema wählen Sie frei; die Projektarbeit wird am Lehrgangsende präsentiert.

Sie sind in der Lage,
  • dass bisher erarbeitete Wissen optimal für die Bedürfnisse im Unternehmen umzusetzen,
  • die Zusammenhänge modulübergreifend anzuwenden
  • als „Unternehmenssteuerer“ in der Praxis einzugreifen

Inhalte:
  • Ausarbeitung einer Projektarbeit
  • Anwendung der Inhalte aus Modul 1 bis 9
  • Zusätzliche Methoden und Werkzeuge des Teilnehmers aus dem Unternehmen
  • Präsentation der Projektarbeit

Abschluss:

Die Module 6 bis 9 schließen mit einer schriftlichen Prüfung ab. Das zehnte Modul schließt mit einer Projektarbeit ab.
Pro positiv abgeschlossenem Modul wird ein WIFI Zeugnis ausgestellt.
Für den Prüfungsantritt pro Modul ist eine Anwesenheit von mindestens 75% zu erfüllen.

Nach positivem Abschluss der Module 1 bis 10 wird Ihnen das WIFI Diplom "Diplomierte:r Betriebswirt:in im Controlling" verliehen.

Zielgruppe

Voraussetzungen
/images/Referat4/Grafik Controlling 2023.jpg
Für das Diplom Betriebswirt: oder
und
  • Positiver Abschluss des Lehrgangs Diplomierte:r Betriebswirt:in im Controlling
oder
  • Positiver Abschluss der Einzelmodul 6-10

Hinweis

Bitte besuchen Sie den kostenlosen Informationsabend Diplomierter Betriebswirt Controlling.

Seminarleitung

Manfred Kerschbaumer, Unternehmensberater
Unter der Anleitung eines erfahrenen Unternehmensberaters erhalten die TeilnehmerInnen vertiefendes Fachwissen, um Planung, Steuerung und Kontrolle in allen Unternehmensbereichen kompetent ausführen zu können.

Die hochqualifizierten Trainer am WIFI Salzburg verfügen über langjährige und einschlägige berufliche Praxis sowie fachliche Kompetenz in ihrem jeweiligen Wissensgebiet. Sie sind erfahren im Umgang mit modernsten didaktischen Lehrmethoden.

Förderungsmöglichkeiten

WIFI Fördertipps

  • Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.
  • Förderung für Meister- und Befähigungsprüfungen: Die Prüfungsgebühr für den 1. und 2. Antritt übernimmt zu 100 % der Bund. Vorbereitungskurse zur Ablegung der Meister-, Werkmeister- oder Befähigungsprüfung werden bis 50 % , max. 2.200 Euro durch den Bildungsscheck des Landes Salzburg gefördert. Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck
  • Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
  • Bildungskredit: Spezielle Bildungsdarlehen decken Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Infos erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Zinsenlose Teilzahlung: Dauert der Kurs länger als zwei Monate, kann in Raten ohne Mehrkosten gezahlt werden. Infos beim WIFI Kundenservice unter 0662 8888-411.
  • Arbeitsmarktservice Salzburg: Es gibt verschiedene Leistungen durch das AMS Salzburg, wie Aus- und Weiterbildungsbeihilfen, Weiterbildungsentgelt oder Bildungsteilzeit. Infos unter T +43 50 904540.

Letzte Änderung: 14.03.2024