Meisterklasse Fotografie - Vorbereitung  zum Qualified Austrian Photographer  (QAP) Meisterklasse Fotografie - Vorbereitung  zum Qualified Austrian Photographer  (QAP)
Meisterklasse Fotografie - Vorbereitung zum Qualified Austrian Photographer (QAP)
56

Lehrgang zum “Qualified Austrian Photographer”, QAP, 2 Semester berufsbegleitend

Eine rasche technologische Entwicklung einerseits und die damit verbundene Technik und Kunst in der Fotografie anderseits, ergibt einen interessanten Themenmix, der eine permanente Weiterbildung in der Fotografie erfordert.

4 Module
Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter 0 662 8888 455 an. Wir beraten Sie gerne!

21.06.2021 - 23.06.2021 Tagsüber
Präsenz (geplant)
WIFI Salzburg
Verfügbar
1.350,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Mi 8.00-18.00
Kursdauer: 32 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21830010

Mo-Mi 8.00-18.00
Kursdauer: 30 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21830011
1 Infomodul
14.06.2021 Abends
Präsenz (geplant)
WIFI Salzburg
Verfügbar
kostenlos
Ansicht erweitern

Mo 18.00-20.00 in Präsenz
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21825030

Di 18.00-20.00 in Präsenz
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21825040
03.09.2020 Tagsüber
Präsenz (geplant)
WIFI Salzburg
Durchführungsgarantie
kostenlos

Do 15.00-21.00
Kursdauer: 1 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21831010

Mi 15.00-21.00 in Präsenz
Kursdauer: 1 Lehreinheiten
Stundenplan

Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Kursnummer: 21831020

Meisterklasse Fotografie - Vorbereitung zum Qualified Austrian Photographer (QAP)

Ziel der Meisterklasse ist, Fotografen, Pressefotografen und Experten für Fotografie eine Weiterbildung auf hohem Niveau anzubieten.
In zwei Semestern werden Top-Themen in Form von Seminaren und Workshops unter dem Motto "Lernen von den Besten" absolviert. Um diesem Motto gerecht zu werden, engagiert die Meisterklasse für Fotografie die besten Fotografen aus dem deutschsprachigen Raum als Trainer.

  • Kameratechnik in Theorie und Praxis
  • Meisterklasse Photoshop
  • Lichttechnik in Theorie und Praxis
  • Recht in der Fotografie
  • Fachkalkulation Fotografie
  • Lichtführung - Bildkomposition und Fotoregie
  • Farbmanagement-Profile
  • Portrait in Theorie und Praxis inkl. Make-up und Styling
  • Werbekonzeption - Bildsprache - Briefing
  • Werbefotografie
  • Architektur-Fotografie mit Großformat
  • Modefotografie in Theorie und Praxis
  • Food-Fotografie
  • Videofilm und -schnitt in Theorie und Praxis
  • Pressefotografie
  • Aktfotografie in Theorie und Praxis
 
Kompetenzen: Sie erwerben die Kompetenz, mit modernster Technik, geschultem Auge und Spirit die geforderte/bestellte Darstellung auf qualitativ hohem Niveau zu inszenieren, zu fotografieren und zu produzieren.
  
Dauer/Zeiten: Die Meisterklasse startet im Herbst und dauert 2 Semester/10 Blöcke: 1 Block pro Monat mit 3 Tagen á 8 Stunden, jeweils Donnerstag bis Samstag von 9.00 -17.00, ausgenommen sind die Ferienzeiten. Über die Präsenzzeiten hinaus gibt es Projekte/Aufgabenstellungen und Prüfungsvorbereitungen, die selbstständig oder im Team erarbeitet werden müssen.
 
Abschluss/Zertifizierung: Abschließen werden Sie die Meisterklasse mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung zum Zertifizierten Berufsfotografen. Damit erreichen Sie auch das Zertifikat zum „Qualified Austrian Photographer“(QAP) das Ihnen von der Bundesinnung der Berufsfotografen verliehen wird. Im Rahmen der Abschlussfeier präsentieren Sie Ihre Arbeiten in Form einer Vernissage.

Hinweise zur Zertifizierung: https/zertifizierung.wifi.at

 

  • Kameratechnik in Theorie und Praxis
  • Lichttechnik in Theorie und Praxis
  • Recht in der Fotografie
  • Fachkalkulation Fotografie
  • Photoshop
  • Farbmanagement-Profile
  • Videofilm und -schnitt in Theorie und Praxis
  • Portrait in Theorie und Praxis inkl. Make-up und Styling
  • Hochzeitsfotografie
  • Architekturfotografie mit Großformat
  • Pressefotografie

 

  • Werbefotografie und Konzeption
  • Fachkamera
  • Photoshop
  • Digital Filmen und Schneiden
  • Modefotografie
  • Foodfotografie
  • Aktfotografie
  • Prüfungsvorbereitung auf die Zertifizierung

 

Zertifizierungsprüfung
Die dreitägige Prüfung besteht aus einer vierstündigen schriftlichen Arbeit, zwölf Stunden praktischer Arbeit, der Präsentation der Projektarbeit und einem Fachgespräch mit 40 bis 70 Minuten Dauer und Bezug auf die eigenen vorgelegten Arbeiten.

Schriftliche Arbeit: 
Die vierstündige schriftliche Prüfung umfasst technische Themen und praxisnahe, projektbezogene Fragestellungen zur Auftragskalkulation.

Praktische Arbeit: 
Die zwölfstündige Praktische Prüfung beginnt mit einer Aufgabenstellung mit Fachkamera und Verwendung von 4×5“ Material. Es folgt jeweils eine klassische Portaitaufnahme in SW und Farbe sowie eine kleine Modestrecke bzw. drei Hochzeitsaufnahmen mit zwei Personen – ganze Figur, Kniestück, Close-Up. Für die nächste Aufgabenstellung aus dem Bereich Sachfotografie wird ein Produkt zur Verfügung gestellt. Die Aufnahme ist auf weißem oder schwarzem Hintergrund zu fotografieren, anschließend erfolgt die Freistellung mit Pfad und eine (perspektivisch passende) Montage mit zur Verfügung gestellten Bilddaten. Im vierten Teil sind zwei Architekturaufnahmen on location vorzunehmen, eine genau beschriebene und eine freiere Detail-Aufnahme. Zu Abschluss bleiben noch etwa drei Stunden für die Bildbearbeitung, Ausgabe und Endfertigung.

Fachgespräch: 
Das Fachgespräch bezieht sich auf die erstellten Arbeiten der Zertifizierungswerber und enthält Fragen zu Kameratechnik (Kleinbild, Mittelformat und Fachkamera), Optik (Auflösung der Objektive, Brennweiten, Linsenfehler), Belichtungsmessung, Studiotechnik, Beleuchtung, Workflow, ICC-Farbmanagement, Bildbearbeitung, HDR, UDI, Panoramafotografie, 3D, Speichermedien, Datenarchivierung, Video, Urheberrecht, Recht am eigenen Bild, Werknutzung, Analoge SW- und Farbfotografie in Theorie, Chemie, Umweltschutz sowie zur Geschichte der Fotografie.

Die Rezertifizierung
Die Rezertifizierung erfolgt alle vier Jahre anhand nachgewiesener Arbeiten oder eines Rezertifizierungsworkshops.

Berufsfotografen, Pressefotografen und Experten der Fotografie aus überwiegend praktischem Berufsumfeld. Sie erwerben hohe fachtheoretische Kompetenzen basierend auf solidem praktischem Fundament, um nachhaltig, national und international wettbewerbsfähig zu sein.

Für die Aufnahme in die Meisterklasse Fotografie ist der Besuch des Informationsabends und ein Aufnahmegespräch erforderlich.
Der Termin für das Aufnahmegespräch wird beim Informationsabend vereinbart.

Bitte bringen Sie zum Aufnahmegespräch Ihre Arbeiten/Fotomappen in Druckform oder digital mit.

Franz Neumayr
Innungsmeister Fotografen der WKS
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Es kam mir besonders darauf an, ausgewiesenen Fachleuten aus der Praxis bei ihrer Spezialität über die Schulter schauen zu können. Genau diese Hoffnung wurde erfüllt: Dank der erstklassigen Referenten konnte ich einen hervorragenden Eindruck ihrer Arbeitsweise und Gedanken gewinnen. Großartig waren neben den Vortragenden und der Lehrgangsleitung auch meine Mitstudenten, welche in dieser Zeit und darüber hinaus eine richtige Bereicherung darstellten. Mag. Roland Sulzer, Salzburg, www.rolandsulzer.com
 
Rund 40 Kurstage und mehr als ein Dutzend Top-Referenten - das ist kaum zu überbieten. Auch nach drei Jahrzehnten im Beruf konnte ich extrem viele Bereiche der Fotografie entdecken bzw. von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Die Einblicke in Werbe- und in Portraitfotografie im Studio waren für mich vielfach Neuland. Franz Neumayr, Seekirchen

Als ich auf die Meisterklasse Salzburg aufmerksam wurde habe ich mich sofort beworben, da ich nach meiner Lehre den Meister machen wollte und die Vortragenden sehr vielversprechend klangen. Ich wurde nicht enttäuscht und konnte viel mitnehmen. Am meisten hat mir der Austausch mit den Kollegen gebracht. Mit vielen stehe ich in sehr guten Kontakt und man hilft sich auch jetzt noch weiter und übernimmt sogar größere Aufträge zusammen.
Kurze Zeit nach der Prüfung ist leider das Gewerbe gefallen, trotzdem hat es sich für mich ausgezahlt und mittlerweile darf ich selbst dort unterrichten und mein Wissen teilen.
Lorenz Masser, Radstadt

WIFI Fördertipps

  • Bildungsscheck des Landes Salzburg: Ersetzt bis zu 50 % der Kurskosten (wobei Höchstbeträge festgelegt sind). Mehr Infos und Online-Förderantrag finden Sie in den Förderungsrichtlinien für den Bildungsscheck.
  • Bildungskarenz plus: 50% der Kurskosten für Mitarbeiter von Unternehmen, die von Covid-19-Auswirkungen betroffen sind, werden gefördert. Max. € 3.000,- pro Arbeitnehmer. Infos und Antrag finden Sie hier.
  • Förderung für Meister- und Befähigungsprüfungen: Zuschuss für Prüfungsgebühr (bis zu 100 %) und für Vorbereitungskurse zur Ablegung der Meister-, Werkmeister- oder Befähigungsprüfung (bis 50 % , max. 2.000 Euro)
  • Steuervorteile: Kurskosten können bei der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Infos gibt es beim Finanzamt oder bei Ihrem Steuerberater.
  • Bildungskredit: Spezielle Bildungsdarlehen decken Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Infos erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Zinsenlose Teilzahlung: Dauert der Kurs länger als zwei Monate, kann in Raten ohne Mehrkosten gezahlt werden. Infos beim WIFI Kundenservice unter 0662 8888-411.
  • Arbeitsmarktservice Salzburg: Es gibt verschiedene Leistungen durch das AMS Salzburg, wie Aus- und Weiterbildungsbeihilfen, Weiterbildungsentgelt oder Bildungsteilzeit. Infos unter 0662 8883-0.

Letzte Änderung: 07.05.2021